Sekretariat, Entfelderstrasse 19   
Postfach, 5001 Aarau
Tel. 062 746 20 40
info@vaei.ch

102. Generalversammlung des VAEI

«Sichtbarer werden»

Der Verband Aargauische Elektro-Installationsfirmen VAEI lud seine Mitglieder am 23. März 2018 zur Generalversammlung nach Meisterschwanden ein. Was kantonal gut funktioniert soll auf nationaler Ebene fortgeführt werden.

Thomas Keller, Präsident VAEI, begrüsste die über 130 Teilnehmenden zur 102. Generalversammlung. Er fasste das vergangene Verbandsjahr zusammen und dankte allen für ihren Einsatz im Beruf, der Ausbildung und in den Betrieben sowie dem Verband. Es sei ein spannendes Jahr gewesen und die Geschäfte für die Mitglieder würden gut laufen. Er ermahnte die Anwesenden, sich im Mark nicht unter Wert zu verkaufen und die Lernenden nicht als «Kostenpuffer» einzusetzen.

Viele oder zu viele Experten?

Erfreut ist Thomas Keller über den grossen Einsatz der zahlreichen Experten. Die Zusammenarbeit zwischen jungen und erfahrenen funktioniere sehr gut. Jedoch dürfe nicht vergessen werden, dass die Abschlussprüfung keine Meisterprüfung sei. «Fragen Sie, was der Kandidat kann, nicht was er nicht weiss.» Im Weiteren erwähnte er die Gesprächsaufnahme in der paritätischen Kommission; sie «sei in den vergangenen Jahren zum Stillstand gekommen». Dies mit Hinblick auf die anstehenden Anpassungen im GAV Reglement.

Konzentration auf zwei Ausbildungsstandorte

Enttäuscht zeigte sich der Präsident des VAEI über die Berichterstattung in den Medien zur geforderten Reduzierung von drei auf zwei Berufsfachschulstandorten Aarau und Brugg. Es sei nicht die Rede davon gewesen, die Berufsschule Rheinfelden zu schliessen. Es geht darum, Kosten einzusparen und die Durchlässigkeit in der Ausbildung zu verbessern. Der Verband erwartet, dass die Ausbildung der Elektroinstallateure und Montageelektriker an den bewährten Standorten Aarau und Brugg konzentriert wird.

Verband Schweizerische Elektro-Installationsfirmen

Freuen würde sich Thomas Keller über eine Smartphone kompatible VSEI Webseite. Michael Tschirky, Zentralpräsident VSEI, nahm diesen Hinweis zur Kenntnis und ergänzte, dass er sich dafür einsetzen werde, dem Zentralverband in der nationalen Politik mehr Gewicht zu verleihen. Es sei sein erklärtes Ziel für den VSEI, «sichtbarer werden, um politisch besser wahrgenommen zu werden.»

Top geführter Verband

Kurt Schmid, Präsident des Aargauischen Gewerbeverbands AGV und Revisor, lobte den «top organisierten und hervorragend geführten Verband». Gleichzeitig mahnte er, dass auch Arbeitgeber nicht vor einem Burnout gefeit seien. «Arbeitgeber müssen auf ihre Gesundheit achten.» Anhand des 4-Säulen-Prinzips verdeutlichte er, wie wichtig die physische Gesundheit, der familiäre Rückhalt, die Zufriedenheit im Job und ein nebenberuflicher Ausgleich seien. Daher appellierte er an die Arbeitgeber: «Wir brauchen Unternehmer. Sie müssen auf sich achten!»

Einstimmigkeit in den Abstimmungen

Alle Geschäfte des VAEI inkl. Revisionsbericht wurden ohne Gegenstimmen oder Einwände angenommen und dem Vorstand die Entlastung erteilt.

Christoph Schmidmeister, Leiter Elektro-Ausbildungszentrum EAZ, berichtete über die Erfolge und Misserfolge an den Berufsabschlussprüfungen. Die Leistungen seien dieses Jahr insgesamt leicht unter dem schweizerischen Durchschnitt ausgefallen. Raymond Keller, Präsident der Bildungskommission, informiert über die gelungene Anpassung bei den Lehrmitteln und dem Unterricht in den überbetrieblichen Kursen (ÜK) und an den Berufsschulen. Im Weiteren sei die Zusatzlehre vom Montage-Elektriker zum Elektroinstallateur sehr gut angelaufen und stosse auf Interesse. Peter Jaeggi, Präsident der Weiterbildungskommission, gab bekannt, dass für die Durchführung der Ausbildung zum Elektroteamleiter im 2017 zu wenig Anmeldungen eingegangen seien. Für die Neuauflage der Ausbildung im 2019 sei er zuversichtlich.

Ehrungen und Ausblick

Nach den Ehrungen von zahlreichen Experten für ihren langjährigen Einsatz und einem Ausblick auf kommende Veranstaltungen schloss Thomas Keller den offiziellen Teil und lud zum Apéro und Abendessen ein.

 

Text Eveline Frei
Fotos Erich Müller

 

GV VAEI 2018 01
GV VAEI 2018 02
GV VAEI 2018 03
GV VAEI 2018 04
GV VAEI 2018 05
GV VAEI 2018 06
GV VAEI 2018 07
GV VAEI 2018 08
GV VAEI 2018 09
GV VAEI 2018 10
GV VAEI 2018 11
GV VAEI 2018 12
GV VAEI 2018 13
GV VAEI 2018 14
GV VAEI 2018 15
GV VAEI 2018 16
GV VAEI 2018 17
GV VAEI 2018 18
GV VAEI 2018 19
GV VAEI 2018 20
GV VAEI 2018 21
GV VAEI 2018 22
GV VAEI 2018 23
GV VAEI 2018 24
GV VAEI 2018 25
GV VAEI 2018 26
GV VAEI 2018 27